Ontologische Kinesiologie (OK)

Ablauf einer Sitzung

Mit Hilfe des Muskeltests treten wir gemeinsam in Kontakt mit tiefen Schichten des Unterbewusstseins. Der Muskeltest ist eine Bio-Feedback Methode, bei der nicht die Muskelkraft als solches, sondern der Wechsel in der Reaktion des Muskels beobachtet wird.

Muskeln werden nur teilweise willentlich und bewusst gesteuert. Ein Großteil unserer Muskelbewegungen erfolgt unbewusst. Sie werden sozusagen automatisch ausgeführt, ohne dass wir uns dessen bewusst sind oder sie willentlich beeinflussen. Wie etwa beim Herzschlag, Atmung, Verdauung, Peristaltik, usw. 
Aber auch große Muskelbewegungen können ohne unser bewusstes Zutun erfolgen, wie es bei Reflexen der Fall ist.

Mohnblumen1Der Zustand von Muskeln hängt auch davon ab, wie wir mit verschiedenen Eindrücken, Reizen und Geschehnissen in Resonanz gehen, z.B. beim Aussprechen eines Wortes, dem Betrachten eines (inneren) Bildes, eines Gefühls, bei verschiedenen Gedanken.

So dient der Muskeltest also dazu, mit jenen Ebenen unseres Wesens (SELBST) zu kommunizieren, welche nicht von unserem Verstand gesteuert und kontrolliert werden.

Die einschränkende „Zensur“ unseres Verstandes wird umgangen.

Zusätzlich zum Muskeltest werden Mudras (Hand- und Fingerstellungen) verwendet. Mudras haben durch das Berühren bestimmter Stellen an der Hand und den Fingern bestimmte physiologische und psychische Auswirkungen. Durch das Austesten von Mudras können die im komplexen Seele-Geist-Körpersystem gerade wirkenden Kräfte erkannt und benannt werden.

Der Körper dient somit als Kommunikationsplattform mit tiefen Schichten des Unterbewusstseins. Informationen auf der Ebene der Zellen und Gene können nun sozusagen „gelesen“ werden. Somit entsteht ein Dialog mit Ebenen unseres Seins auf die wir im Alltag, im bewussten Wachzustand, nur sehr schwer Zugriff haben.

Ohne die nun aufkommenden Gefühle und Zustände zu bewerten oder zu beurteilen, wird ihnen in der Sitzung, der zustehende Raum, die Zeit und die ungeteilte Aufmerksamkeit geschenkt!

Alles was in der Sitzung auftaucht, darf jetzt SEIN und geschehen, aber nichts MUSS geschehen.


Ohne Bewertung und ohne Urteil - Ohne Zwang und ohne Kontrolle.
Einfach nur SEIN lassen was im Moment gerade da IST. 

Dem Echo der Seele lauschen - das EIGENE SELBST bewusst erfahren!

Zurück